Beratende Elefanten

Bevor eine Herde von Elefanten los marschiert, wird diskutiert. Zu diesem Ergebnis kommt eine Forschergruppe in dem wissenschaftlichen Fachblatt Bioacoustics. So bilden die dominanten Tiere einen Rat und treffen schließlich eine Entscheidung.

In der Regel beteiligen sich drei von 20 Elefanten an der einige Minuten dauernden Debatte. Begonnen werde sie von einem dominanten Tier, gefolgt von den nächsten ein bis zwei Ranghöchsten. Nur dann gäben die Dickhäuter tiefe, gurgelnde Töne von sich, was sonst nicht vorkomme.

Ihre Studie führten die Wissenschaftler mithilfe Afrikanischer Elefanten durch. Dazu nahmen sie die Laute 14 verschiedener Familienverbände an 28 Wasserstellen im namibischen Etosha-Nationalpark auf.

Und so hört sich das Ganze an: Es geht um die Frage, ob die Wasserstelle verlassen werden soll oder nicht. Die Entscheidung: Ja!

 

  • O’Connell-Rodwell, C. E., J. D. Wood, M. Wyman, S. Redfield, S. Puria & L. A. Hart, 2012: Antiphonal vocal bouts associated with departures in free-ranging African elephant family groups (Loxodonta africana). In: Bioacoustics: The International Journal of Animal Sound and its Recording, Ausgabe 21(3), Seiten 215-224. DOI: 10.1080/09524622.2012.686166
  • Foto: Ulla Trampert / pixelio.de

EXTRA

22-sekündiger Ausschnitt einer Elefanten-Debatte zum Anhören:

3 Kommentare

Eingeordnet unter Tiere, Wissen(schaft)

3 Antworten zu “Beratende Elefanten

  1. Es ist immer wieder interessant, wie faszinierend unsere Umwelt doch ist. Schade, dass viele Menschen sich nicht die Zeit nehmen und mal darüber nachdenken, bevor sie bei McBlöd weiter an ihrem nächsten Herzinfarkt arbeiten…

    • @Mathias:
      Ja, das ist wirklich schade.

    • Chris Mail

      Nach meiner Erfahrung stellen manche Menschen, die sich als Naturfreunde bezeichnen und für tierlieb halten, überhaupt keinen Zusammenhang zwischen dem Burgerkonsum bei McDreck und Co und ihrer vermeintlichen Tier/Naturliebe her.
      Mit der einen Hand das Kätzchen streicheln und in der anderen das Wurstbrot halten – auch völlig normal und scheinbar widerspruchsfrei. Kognitive Dissonanz ist das wohl.

Ergänzungen, Meinungen, Fragen, ... :

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s