Zukunft: 3,6 Millionen Feinstaubtote jährlich

Auch die Intensivtierhaltung trägt zur Feinstaubbelastung bei (Foto: Vier Pfoten / pixelio.de)

Auch die Intensivtierhaltung trägt zur Feinstaubbelastung bei (Foto: Vier Pfoten / pixelio.de)

Bis zum Jahr 2050 prognostiziert die OECD weltweit 3,6 Millionen umweltbedingte Todesfälle jährlich. Dies würde eine Verdopplung der Feinstaubtoten bedeuten. Vor allem Indien und China seien betroffen. Neben dem Verkehr führt die intensive Tierhaltung zur Luftverschmutzung. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) betont, es bräuchte eine „drastische“ Reduzierung der Feinstaubbelastung, um dem Szenario entgegen zu wirken.

 

  • Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) (Hrsg.), 2012: OECD Environmental Outlook to 2050 (Summary in German). DOI: 10.1787/env_outlook-2012-sum-de

  • Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) (Hrsg.), 2012: OECD Environmental Outlook to 2050. DOI: 10.1787/9789264122246-en

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Medizin, Umwelt, Wissen(schaft)

Ergänzungen, Meinungen, Fragen, ... :

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s